4 Jahre,  5 Jahre,  6 Jahre,  auch für Erwachsene,  Geschichten

Sternenstaub

Das Buch „Sternenstaub – Glaub an dich und du findest den Weg zu den Sternen“ habe ich mit grosser Begeisterung gelesen und musste es immer und immer wieder von vorne anschauen, da ich es so zauberschön finde. Aus diesem Grund, möchte ich diese wunderschöne Geschichte als erstes auf meinem Blog posten.

Die Geschichte „Sternenstaub“ von Jeanne Willis ist im Jahre 2019 im Loewe Verlag erschienen. Es geht um ein Mädchen, das sich ständig für weniger wertvoll als ihre grosse Schwester hält. Denn die grosse Schwester wird immer wieder als „Stern“ bezeichnet, während sie (vermeintlich) weniger beachtet wird. Als sie sich eines Tages ihrem Opa anvertraut, erzählt er ihr ganz einfach wie die Welt entstanden ist und dass schlussendlich Alles und Alle aus Sternenstaub bestehen. Dies macht dem Mädchen Mut an sich und ihre Träume zu glauben.

Die Altersempfehlung des Buches ist bei vier bis sechs Jahren. Ich halte es für realistisch, dass das Buch etwa ab vier Jahren zu empfehlen ist. Die Altersobergrenze würde ich persönlich allerdings viel weiter nach oben verschieben. Meiner Meinung nach ist dies ist ein Buch, welches auch Erwachsene erreicht.

Der Text ist in kurzen und einfachen Sätzen geschrieben. Und doch werden die verschiedenen Emotionen des Mädchens so gut vermittelt. Dies macht es den Lesern sehr einfach mit dem Mädchen mitzuleiden und -fühlen.

Auch die Zeichnungen finde ich sehr schön, detailliert, liebevoll und farblich harmonisch gemacht. Die Gesichter haben alle eine grosse positive Ausstrahlung.

Und als kleines Tüpfelchen auf dem i gibt es von einer Astronautin ein schönes Vorwort, das mit folgendem Satz schliesst: „…wenn ihr einen Traum habt, dann greift danach und haltet ihn fest.“.

Ach, ich bin verliebt. Ich liebe dieses Buch. Für mich ist dies eine Geschichte, die sich jeder Mensch auf der Erde zu Gemüte führen und verinnerlichen sollte. Am liebsten würde ich es allen meinen Liebsten schenken. Einfach wundervoll. Zauberhaft.

Und was ist euer eigener Traum?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.